DR. BECKER - DR. HOLTORF & PARTNER

Zentrum für Zahngesundheit
Kurhausstraße 65
23795 Bad Segeberg
Telefon: 04551- 85 36
Telefax: 04551- 96 33 17
Kurhausstraße 58
23795 Bad Segeberg
Telefon: 04551-85 65 00
Telefax: 04551-96 33 17
Allgemeine Praxiszeiten:
Mo. - Do. 8.00 - 20.00 Uhr
Fr. 8.00 - 18.00
Email: info@becker-holtorf.de

Füllungen aus Gold, Keramik oder Kunststoff

Füllung ist nicht gleich Füllung - auf den richtigen Werkstoff kommt es an. Zähne verfügen leider über keine Selbstheilungskräfte. Das liegt daran, dass die Zellen, die für die Bildung von Zahnschmelz verantwortlich sind, nach der Zerstörung des Zahnes vollständig absterben.

Um Karies aufzuhalten, muss der befallene Zahn behandelt werden. Das entstandene Loch muss danach geschlossen werden, um den Zahn bzw. die Nerven zu schützen. Dafür verwendet der Zahnarzt eine Füllung, die aus verschiedenen Materialien bestehen kann. Mit mit dieser Zahnfüllung soll der Zahn vor Karies und anderen Bakterien geschützt werden und seine natülich Form wieder hergestellt werden. Im Idealfall kann die Füllung die natürliche Funktion des Zahnes vollständig wiederherstellen.

Viele Menschen legen hierbei besonderen Wert auf eine optisch möglichst unauffällige Füllung, bzw. ein Inlay, das von den echten Zähnen möglichst nicht zu unterscheiden ist.

  • Füllungen aus Kunststoff werden vor allem aus ästhetischen Gründen für kleine Löcher und im sichtbaren Bereich genommen.
  • Füllungen aus Edelmetall, wie Inlays oder auch Teilkronen werden vorzugsweise aus Gold gefertigt, da sie über eine sehr hohe Passgenauigkeit verfügen.
  • Keramikfüllungen werden bei uns sehr gerne im sichtbaren Bereichen verwendet, weil sie optisch vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden sind. Die wichtigste Voraussetzung für Keramik ist jedoch ausreichend Platz. Ihr Haupteinsatzgebiet sind also größere Zahnschäden.